Äußerst seltener Nachwuchs bei den kleinen Maras, geb. 13. April 2012

Erstmals in der Geschichte des Raritätenzoo Ebbs ist die Nachzucht eines kleinen Maras gelungen. Diese Tiere werden sehr selten in Zoos gehalten und auch wenig nachgezogen. Wir sind stolz auf den putzigen Nachwuchs!

Marmor Geckos ziehen in Zoo ein

Der Gekko grossmanni ist ein relativ großer und kräftig gebauter Gecko. Die Größe der Adulti liegt zwischen 20 und 25 cm (Kopf-Rumpf-Länge ca. 10-12 cm). Die Senkrecht geschlitzte Pupille zeichnet ihn eindeutig als nachtaktives Tier aus.

Die Grundfärbung der Tiere ist ein helles Braun, was zusammen mit dunkelbraunen und beigen Flecken das marmorierte Muster ergibt. Auf dem Schwanz setzt sich die Musterung als Querbänderung fort. Gekko grossmanni ist zu einem starken aufhellen bzw. abdunkeln der Färbung fähig. Dieser Effekt wird vor allem zur Thermoregulation genutzt. Die Bauchseite der Tiere ist einfarbig und meist ein schmutziges Weiß.

Die Füße des Geckos sind ausgestattet mit Krallen und Haftlamellen. Das heißt die Geckos können sich auf so gut wie jedem Untergrund fort bewegen (von Glasscheiben bis hin zu rauen Ästen und Felswänden).

Die Geschlechter lassen sich recht gut unterscheiden. Erstens sind die Männchen etwas größer und deutlich stämmiger. Zweitens sitzen bei Gekko grossmanni seitlich an der Schwanzwurzel zwei vergrößerte Schuppen. Diese sind beim Männchen deutlich größer ausgeprägt. Drittens, spätestens an der Lautäußerung ist das Männchen sicher zu erkennen.

Erfolgreiche Nachzucht bei Gelbbrustaras

Saisoneröffnung am 01. April 2017 - wir freuen uns auf Ihren Besuch!